31.12.2019
Neujahrsgrußwort von Bürgermeisterkandidat Andreas Scholz

nicht nur stehen am 15. März 2020 die Kommunalwahlen auf dem Programm der Gemeinden. Auch in unserer Gemeinde stehen viele Projekte an. So denke ich an die Rathaussanierung, den Jugendtreff- und Feuerwehrhausneubau in Birnbaum, die Umgestaltung des Anwesen Ringstraße 13 beim Kauf durch die Gemeinde und auch der noch nicht abgeschlossene Breitbandausbau.

Darüber hinaus brauchen wir langfristige Visionen um Probleme, die andere Gemeinden bereits haben, gar nicht erst entstehen zu lassen. Wir benötigen eine Siedlungspolitk, die den Ortskern stärkt um auch in Zukunft Leerstände im Ortsinneren zu vermeiden.

Auch für Familien mit ihren zahlreichen Kindern muss etwas getan werden. So sind unsere Spielplätze in der Gemeinde nicht mehr zeitgemäß. Hier bedraf es einer zeitgemäßen Umgestaltung der Spielplätze zusammen mit den Kindern. Nur Kinder wissen was für Geräte auf einem Spielplatz zu errichten sind. Weiter muss das Angebot für unsere Senioren, die durch den demografischen Wandel in Zukunft eine höhere Anzahl in der Bevölkerung stellen als zur Zeit, ausgebaut werden. Es bedarf auch einer bessere Anbindung des ÖPNV in allen Ortsteilen. Hier hat der Landkreis erste Planungen angestellt. Diese heißt es dann, in unserer Gemeinde umzusetzten.

Nicht zuletzt muss der Klima- und Umweltschutz in unserer Gemeinde nachhaltig verbessert werden. So will ich mehr Blühflächen schaffen und den Ausbau von Photovoltaik auf öffentlichen Gebäuden vorantreiben. Des weiteren soll für jedes Neugeborene Kind in der Gemeinde ein Baum gepflanzt werden.

Liebe Bürgerinnen und Bürger, lassen Sie uns diese Themen gemeinsam angehen. 

Ein herzliches Dankeschön an alle ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürger. Ohne die vielen ehrenamtlichen wäre unsere Gemeinde nicht lebenswert.

Ich wünsche Ihnen für das Jahr 2020 viel Gesundheit und Gottes Segen.

Ihr Bürgermeisterkandidat

Andreas Scholz