21.06.2018
Gemeinderatssitzung

TOP 1: Genehmigung des letzten Sitzungsprotokolls

Dieser Tagesordnung wurde auf Grund von Berichtigungen vertagt.

TOP 2: Bürgerredezeit

Hierzu gab es keine Wortmeldungen

TOP 3: Antrag auf isolierte Befreiung von den Festsetzungen des Bebauungsplanes Nr. 21 "Herbstwiese II" zur Errichtung eines Gartenhauses auf Gemarkung Gerhardshofen

Der Errichtung des Gartenhauses wurde einstimmig stattgegeben.

Ergebnis: 10:0

TOP 4: Bauantrag, Umbau ehemaliges Stallgebäude, Gemarkung Gerhardshofen

Dem Bauantrag wurde ebenfalls einstimmig zugestimmt. Dies führe zur einer weiteren Belebung und Sicherung des Ortskerns.

Ergebnis: 10:0

TOP 5

TOP 5.1: 24. Änderung des Regionalplans, Teilkapitel 7.1.3.1 Regionale Grünzüge und 7.1.3.3 Trenngrün-Beteiligunsverfahren

Die Änderung wurde von Seiten des Gemeinderates einstimmig abgelehnt. Unser Vorsitzender Andreas Scholz erörterte vor der Abstimmung, dass man einer solchen Änderung nicht zustimmen kann. Die Änderung sei ein gravierender Eingriff in die kommunale Selbstverwaltung. Im Bereich des geplanten Grünzuges, hätte die Gemeinde keine Möglichkeiten mehr im Bereich Aisch bis zur B 470 weitere Projekte zu planen.

Ergebnis: 0:10

TOP 5.2: 25. Änderung des Regionalplans, Teilkapitel 5.2 Bodenschätze-Betiligungsverfahren

Auch diese Änderung lehnte der Gemeinderat einstimmig ab.

Ergebnis: 0:10

TOP 6: Beteiligung der Träger öffentlicher Belangen zum Entwurf der Gesamtfortschreibung des Flächennutzungsplans mit Landschaftsplan "Weisendorf 2030"

Zu diesem Plan wurden wir als Nachbargemeinde um Stellungsnahme gebeten. Gegen die Gesamtfortschreibung des Flächennutzungsplans mit Landschaftsplan hatte die Gemeinde keine Einwände.

Ergebnis: 10:0

TOP 7: Beratung über die zukünftige Klärschlammentsorgung

Da es in Zukunft immer schwerer wird den Klärschlamm auf Landwirtschaftlichen Flächen auszubringen, muss die Gemeinde über die zukünftige Entsorgung nachdenken. In Würzburg plant nun eine Firma den Klärschlamm zu verbrennen. Hierfür muss die Firma in eine solche Anlage investieren, was sich nur lohnen wird, wenn viele Gemeinden ihren Klärschlamm in Würzburg verbrennen lassen. Hierfür unterzeichnete die Gemeinde Gerhardshofen nun die nötige Absichtserklärung dies zu tun.

Ergebnis: 10:0

TOP 8: Antrag "Bau eines Beachvolleyballplatzes in Gerhardshofen"

Die Gemeinde fand den Antrag sehr gut und will den Bau umsetzen. Hierzu soll jetzt im Ausschuss für Familie, Kinder, Soziales, Sport und Kultur ein geeigneter Platz gefunden werden.

Vorstellen kann sich unser Vorsitzender wie auch unsere Gemeinderätin Angelika Schmidt, dass der Beachvolleyballplatz am Spielplatz Sandgasse im Rahmen des geplanten Spielplatzumbaus mit integriert wird.

Ergebnis: 10:0

TOP 9: Sonstiges

TOP 9.1: Bericht aus dem Bauausschuss

  • Für den Neubau des Jugendclubs Birnbaum wird nun ein Plan erstellt, so dass bald mit den weiteren Planungen begonnen werden kann.
  • Für das Kriegerdenkmal in Willmersbach bezahlt die Gemeinde Natursteine für eine Trockenmauer. Die Arbeiten werden von Willmersbacher Bürgern übernommen.